Die richtige Planung eines Pools

Mit unserem 123Gartenplaner könnt ihr ganz leicht einen Pool in eurem Garten planen. Worauf ihr dabei achten müsst, erklären wir euch in diesem Beitrag.

Gartentipps

Florian Strauß
Florian Strauß
· 2 min Lesedauer
Pool Planung

Bevor ihr mit der Planung eures Pools beginnt, müsst ihr berücksichtigen, dass ihr – je nach Größe und Bundesland – für den Bau in eurem Garten möglicherweise eine Genehmigung benötigt. Habt ihr diese gesetzlichen Rahmenbedingungen aber geklärt, kann die eigentliche Planung eures Pools beginnen!

Der richtige Standort

Zunächst solltet ihr euch über die Lage eures Pools Gedanken machen: Am besten geeignet ist ein ebenerdiger Platz in eurem Garten, an dem möglichst lange – am besten von morgens bis abends – die Sonne scheint, um das Wasser warm zu halten und so die Wärme der Sonne optimal zu nutzen. Auch sollte euer Pool möglichst windgeschützt liegen, um einerseits Wärmeverluste und andererseits eine Verschmutzung des Wasser zu vermeiden. Dabei ist es auch wichtig zu beachten, dass nicht unbedingt große Bäume oder Büsche in der Nähe eures Pools stehen sollten, sodass ihr nicht so oft Laub abfischen müsst. Es empfiehlt sich natürlich, den Pool zusätzlich mit einer Abdeckung vor Schmutz zu schützen. Neben diesen Faktoren spielt bei der Standortwahl natürlich auch eine Rolle, wo bei euch alle relevanten Anschlüsse liegen, beispielsweise für Frischwasser, Abwasser oder Strom.

Die richtige Größe

Habt ihr erst einmal den richtigen Standort für euren Pool bestimmt, solltet ihr euch noch über seine Größe Klarheit verschaffen. Diese hängt vor allem von der Größe eures Gartens ab, denn unter anderem gilt es beim Bau natürlich auch die vorgeschriebenen Grenzen zum Nachbargrundstück einzuhalten. Daneben ist auch die Anzahl an Personen, die den Pool nutzen werden, von Bedeutung. Eine gängige Größe bei eingelassenen Pools ist 4 x 8 Meter, mit einer Wassertiefe von 1 ½ Metern – diese Maße ermöglichen es, dass ihr zum Beispiel mit zwei Personen problemlos nebeneinander darin ein paar Züge schwimmen könnt.

Der richtige Zeitpunkt

Zu guter Letzt möchten wir an dieser Stelle noch kurz darauf eingehen, wann der Einbau eures Pool zeitlich am sinnvollsten ist – denn dieser wird mit einigen Wochen Baustelle in eurem Garten einhergehen. Am besten eignet sich für den Bau deshalb der Herbst. Zu dieser Zeit wird euer Garten vermutlich nicht mehr so intensiv wie im Sommer genutzt werden – außerdem ist euer Pool dann pünktlich zur nächsten Saison fertiggestellt!

Wir wünschen euch mit unseren Tipps viel Spaß bei der Planung eures eigenen Pools mit dem 123Gartenplaner!

Plane den Garten Deiner Träume.
Einfach online. Wann, wo und wie Du willst.

123Gartenplaner ist eine digitale Marke & Dienstleistungsangebot von Janzen und Strauß GbR und Primiere Agentur für Kommunikation GmbH