Eine Sitzecke im Garten

Die Tage werden länger und es wird immer wärmer draußen – der Frühling ist endlich da! Bald beginnt die Zeit, in der ihr wieder ganz entspannt im Garten sitzen könnt. Doch wo ist eigentlich der richtige Platz in eurem Garten für eine gemütliche Sitzecke und worauf solltet ihr bei der Planung achten?

Garten

Gartenplaner

Gartentipps

Florian Strauß
Florian Strauß
· 3 min Lesedauer

Die Tage werden länger und es wird immer wärmer draußen – der Frühling ist endlich da! Bald beginnt die Zeit, in der ihr wieder ganz entspannt im Garten sitzen könnt. Doch wo ist eigentlich der richtige Platz in eurem Garten für eine gemütliche Sitzecke und worauf solltet ihr bei der Planung achten? Mit dem 123Gartenplaner könnt ihr eure Sitzmöbel ganz einfach an den verschiedensten Stellen in eurem Garten platzieren, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wo sie gut hinpassen – und wir erklären euch in diesem Beitrag, was ihr dabei berücksichtigen solltet.

Wie wollt ihr eure Sitzecke nutzen?

Zunächst einmal solltet ihr euch Gedanken darüber machen, was ihr hauptsächlich in eurer Sitzecke machen wollt, denn der Hauptzweck dieser beeinflusst maßgeblich, welche Gartenmöbel ihr dafür benötigt und wo ihr sie in eurem Garten platzieren könnt und solltet.

Wollt ihr eure Sitzecke hauptsächlich dafür nutzen, Freunde einzuladen und gemeinsam zu essen? Dann braucht ihr einen großen Tisch und viele Stühle – und dementsprechend auch relativ viel Platz. Wenn ihr dort oft eure Mahlzeiten zu euch nehmen wollt, dann solltet ihr außerdem unbedingt bedenken, dass der Weg zum Haus und vor allem zur Küche nicht allzu weit sein sollte, sondern ihr sie eher nah am Haus einplant.

Wollt ihr in eurer Sitzecke hingegen eher zurückgezogen eure Ruhe haben und für euch sein, um beispielsweise entspannt ein Buch zu lesen oder einfach in der Sonne zu liegen, solltet ihr über bequeme Loungemöbel oder vielleicht auch Gartenliegen nachdenken. Außerdem sollte eure Sitzecke dann an einem eher geschützten, stillen Ort im Garten liegen – vielleicht auch eher weiter weg vom Haus.

Wie steht die Sonne?

Je nachdem, wie ihr eure Sitzecke am Ende nutzen wollt, ist es ratsam, dass ihr euch Gedanken über den Sonnenstand macht und wie die Sonne je nach Tageszeit in euren Garten scheint. Plant ihr, morgens euren Kaffee draußen in der Sonne zu genießen, sollte eure Sitzecke einen Platz mit Morgensonne bekommen. Wollt ihr eher abends mit Freunden zusammen dort grillen, dann wäre Abendsonne sicherlich etwas Schönes. Bedenkt also bei der Planung eurer Sitzecke unbedingt die Sonneneinstrahlung zu verschiedenen Tageszeiten, da davon auch abhängt, ob ihr einen speziellen Sonnenschutz für eure Sitzecke benötigt oder nicht.

Wie ist es mit Sichtschutz?

Ganz egal, wofür ihr eure Sitzecke am Ende nutzt – ihr möchtet dort sicherlich nicht wie auf dem Präsentierteller sitzen! Daher ist außerdem zu überlegen, wie ihr eure Sitzecke vor neugierigen Blicken eurer Nachbarn oder vorbeigehender Passanten schützen könnt. Ein Sichtschutz hat außerdem ganz nebenbei auch noch den Vorteil, dass ihr dadurch in eurer Sitzecke gut vor Wind geschützt seid. Wollt ihr das Ganze mit Pflanzen angehen, dann eignen sich unter anderem hohe Gräser wie Chinaschilf oder Pampasgras, Bambus oder auch Kletterpflanzen wie Kletterrosen, Blauregen, Wein oder Trompetenblumen. Aber auch eine Hecke eignet sich als Sichtschutz gut. Liguster, Eibe oder Hainbuchen sind pflegeleicht und auch deshalb gut prädestiniert.

Wir wünschen euch viel Spaß bei der Planung einer gemütlichen Sitzecke in eurem Garten mit dem 123Gartenplaner!

Plane den Garten Deiner Träume.
Einfach online. Wann, wo und wie Du willst.

123Gartenplaner ist eine digitale Marke & Dienstleistungsangebot von Janzen und Strauß GbR und Primiere Agentur für Kommunikation GmbH