Gartenthemen im September - Was es im September im Garten zu tun gibt

Die Temperaturen sinken und es wird draußen immer früher dunkel – langsam, aber sicher wird es herbstlich bei uns. Dennoch gibt es, vor allem vor dem Winter, noch einiges in eurem Garten zu tun. Wir erklären euch in diesem Beitrag, was ihr im September in eurem Garten noch ernten, säen und pflegen könnt und was es sonst noch so zu erledigen gibt!

Garten

Gartentipps

Gemüse

Florian Strauß
Florian Strauß
· 2 min Lesedauer

Ernte

Wenn ihr einen Obst- und Gemüsegarten habt, dann habt ihr sicherlich schon einiges geerntet. Doch auch im September sind noch so manche Sorten Obst und Gemüse reif in eurem Garten zu finden: von Äpfel, Birnen und Pflaumen über Tomaten, Paprika und Radieschen bis hin zu Kürbis und Kohlrabi! Um auch im Winter eure eigene Ernte zu genießen, könnt ihr sie je nach Obst oder Gemüse übrigens frisch einfrieren, trocknen oder auch einwecken – Möglichkeiten zum Haltbarmachen gibt es genug.

Kleiner Tipp: Habt ihr abgeerntete Beete, die über den Winter eigentlich brach liegen würden, solltet ihr vielleicht eine Gründüngung dieser in Betracht ziehen. In diesem Beitrag erklären wir euch, was es damit auf sich hat!

Es ist noch nicht zu spät für neue Pflanzen

Neben der Ernte ist es im September auch noch nicht zu spät, um verschiedene Pflanzen einzusäen oder einzupflanzen – in eurem Gemüsegarten sind unter anderem verschiedene Sorten Salat, Rucola oder auch Radieschen dafür geeignet. Außerdem ist der September ebenfalls der perfekte Zeitpunkt zum Setzen von Blumenzwiebeln und auch Knollen. So könnt ihr zum Beispiel in eurem Ziergarten Narzissen, Krokusse oder Tulpen setzen und in eurem Nutzgarten unter anderem Knoblauch.

Rasenpflege

Ist der Sommer vorbei, könnt ihr auch eurem Rasen eine kleine Portion Pflege spendieren: Um Fäulnis zu verhindern, solltet ihr ihn auf jeden Fall kürzen und das bereits herabfallende Laub entfernen. Habt ihr ein paar kahle Stellen auf eurer Rasenfläche entdeckt, ist der September ebenfalls der beste Zeitpunkt, um neuen Rasen einzusäen. Der Boden ist nämlich jetzt noch warm genug und es herrscht darin wieder mehr Feuchtigkeit als im Sommer, so dass die Rasensamen schnell keimen können.

Tierische Gartenbewohner

Der September ist zudem genau der richtige Zeitpunkt, um Igel bei ihrer Suche nach einem geeigneten Winterquartier zu unterstützen. Ein bisschen trockenes Laub und ein paar Äste, dazu vielleicht noch eine umgedrehte Obstkiste mit einer Öffnung an einer geschützten, ruhigen Stelle in eurem Garten – und voilà, das könnte vielleicht der winterliche Unterschlupf eines Igels werden!

Habt ihr außerdem Nistkästen für Vögel in eurem Garten hängen, dann solltet ihr diese im September einmal ordentlich reinigen – Milben und andere Parasiten lassen sich dort nämlich nach der Nist- und Brutzeit sehr gerne nieder. Nutzt zur Reinigung allerdings bitte keine chemischen Reinigungsmittel! Die gereinigten Nistkästen und gegebenenfalls auch neue könnt ihr jetzt im Herbst übrigens direkt (wieder) aufhängen, denn viele Vögel schätzen diese auch im Winter als Rückzugsort.

Plane den Garten Deiner Träume.
Einfach online. Wann, wo und wie Du willst.

123Gartenplaner ist eine digitale Marke & Dienstleistungsangebot von Janzen und Strauß GbR und Primiere Agentur für Kommunikation GmbH