Gemüse für die Aussaat im Herbst und Ernte im Winter

Es wird immer herbstlicher draußen, die Temperaturen sinken – aber wenn ihr dachtet, dass damit die Saison in eurem Gemüsebeet vorbei ist, irrt ihr euch!

Gemüse

Florian Strauß
Florian Strauß
· 2 min Lesedauer

Denn es gibt noch einige Gemüsesorten, die es sowohl gerne kalt mögen als auch Frost vertragen. Sät ihr diese jetzt noch aus, dann könnt ihr sie sogar im Winter noch ernten. In diesem Beitrag widmen wir uns all den Gemüsesorten, die ihr jetzt im Herbst noch anbauen könnt, um auch im Winter etwas von eurem Gemüsegarten zu haben – und natürlich könnt ihr die meisten davon im 123Gartenplaner finden und einplanen!

Salat

Eine der beliebtesten Gemüsesorten für die Aussaat im Herbst ist Salat – so müsst ihr auch im Winter nicht auf frischen Salat aus eurem eigenen Gemüsegarten verzichten. Besonders gut eignen sich hier beispielsweise Sorten wie Feldsalat, Kopfsalat, Asia-Salate oder auch Endivien. Je nach genauer Sorte könnt ihr diese Salate zwischen September und Oktober einsäen, damit ihr sie auch im Winter noch ernten könnt. Der Salatanbau im Herbst hat außerdem den Vorteil, dass die kalten Temperaturen das Risiko des Blühens eures Salates verhindern.

Spinat

Auch Spinat ist ein wunderbares Wintergemüse, dass ihr im Herbst noch säen könnt, da er Wärme nicht gut verträgt, ansonsten aber recht anspruchslos ist. Aussäen solltet ihr euren Spinat zwischen Ende August und Anfang Oktober. Ungefähr sechs bis acht Wochen nach der Aussaat könnt ihr dann bereits erste Spinatblätter ernten. Weil Spinat aber Frost und Kälte gut verträgt, könnt ihr ihn auch bis in den Winter hinein pflücken.

Gartenkresse

Obwohl Gartenkresse frostempfindlich ist, eignet sie sich ebenfalls noch für das Säen im Herbst. Hierbei solltet ihr allerdings beachten, dass Gartenkresse zu den Lichtkeimern gehört. Deshalb dürft ihr die Samen nach der Aussaat nicht abdecken. Da die Keimzeit der Gartenkresse sehr kurz ist - im Idealfall nur wenige Tage - erreicht sie trotz Frostempfindlichkeit auch bei einer Aussaat im Herbst noch die Erntereife.

Radieschen

Radieschen eignen sich ebenfalls hervorragend für eine Aussaat im Herbst und eine Ernte im Winter, da sie sehr pflegeleicht sind. Im Unterschied zu den Sommersorten solltet ihr allerdings darauf achten, dass ihr eine schnellwachsende Sorte auswählt und statt einem halbschattigen Platz im Herbst einen sonnigen für die Aussaat wählt. Dann könnt ihr eure Radieschen, wenn alles gut läuft, schon nach vier Wochen ernten und genießen!

Wenn ihr euch beeilt, könnt ihr einige der genannten Gemüsesorten ja noch in eurem Garten anbauen – um auch im Winter frisches, eigenes Gemüse genießen zu können. Wir wünschen euch viel Spaß bei der Planung dieser Gemüsesorten in eurem Gemüsebeet mit dem 123Gartenplaner!

Plane den Garten Deiner Träume.
Einfach online. Wann, wo und wie Du willst.

123Gartenplaner ist eine digitale Marke & Dienstleistungsangebot von Janzen und Strauß GbR und Primiere Agentur für Kommunikation GmbH